Folge 1: Giovanni

Eine Reise nach Italien, wie alles begann, die Liebe zum Land, zur Kultur und zu den Einheimischen.

Diese Folge ist der Startschuss. Der Startschuss für mein Leben in Italien und der Startschuss für diesen Podcast. Sie konzentriert sich sehr auf meine Persönlichkeit. Damit ihr wisst, wer hinter der Stimme steckt, die euch zukünftig mit Tipps und Infos für eure Italienreise versorgt.



Inhaltsverzeichnis

Reggio Emilia, Parma und Modena: Minute 01:28
Learning Nummer 1, das Zeitgefühl: Minute 06:05
Learning Nummer 2, der Kaffee: Minute 08:01
Learning Nummer 3, der Prosecco: Minute 09:24
Learning Nummer 4, das Temperament: Minute 10:40

Die Folge ohne Spotify hören

Hier kannst du alle Folge im simpleplayer hören.

Infos zur Folge – Infos zu Reggio Emilia

Reggio Emilia liegt im Norden Italiens, genau zwischen Bologna und Mailand, in der Region Emilia-Romagna. Die Stadt hat ungefähr 170.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Allerdings ist der Stadtkern klein und wirkt fast wie ein Dörfchen. Reggio Emilia ist vor allem bei den jungen Studierenden beliebt, da die Universität vor Ort nicht nur national, sondern auch international einen guten Ruf hat.
In Reggio Emilia kann man ein Italien erleben, wie „man es sich eben so vorstellt“: Alles ist entspannter und wirkt ruhiger. Es wird auf traditionelle Gewohnheiten wie den wöchentlichen Marktbesuch, das Kaffeetrinken oder den Aperitivo in der Bar des Vertrauens Wert gelegt. Die Menschen kennen sich untereinander. Sie leben miteinander, nicht nebeneinander.
Das ist es auch, was mich fasziniert und mitgerissen hat.


Tipps

– Wenn du in Reggio Emilia bist, dann mach es wie die Einheimischen und gönn dir einen Aperitivo am späten Nachmittag auf einem der Plätze und beobachte einfach das Leben der Stadt.
– Mache einen Ausflug nach Parma, um den wunderbaren Schinken zu verköstigen.
– Besuche eine Parmesankäserei in Modena und mache dort auch eine Essigverkostung.

Produkte, die dir in Reggio Emilia nützlich sein können oder dir Italien ins Wohnzimmer holen:
– Das Buch „Profumo d’Italia, Ein Hauch Italien“ , das mit netten Kurzgeschichten vom italienischen Alltag erzählt.
– Das Aperitifglas , das ich für einen Aperitivo zu Hause verwende.
– Die Kaffeemaschine, mit der auch ich mir meinen Espresso mache.
– Der Emilia-Romagna-Reiseführer, der mir vor Ort nützlich war.